Das Projekt

Das Projekt Teaching Immigration in European Schools (TIES) entwickelt innovative Unterrichtsmodule, um wissenschaftliche Erkenntnisse zu Migration in europäische Klassenzimmer zu bringen. In engem Dialog mit Lehrern, Schülern und Migranten erarbeiten wir Best-Practice-Leitfäden sowie zehn Unterrichtsmodule zu verschiedenen Aspekten von Migration, die in Klassenzimmern in ganz Europa unterrichtet werden können. Die Module sind 45 Minuten lang und verwenden interaktive Lehrmethoden wie Storytelling und audiovisuelle Methoden. Diese Module werden auf der Website in sechs Sprachen frei verfügbar sein und können in verschiedenen Fächern und Schulformen unterrichtet werden.

Das TIES-Projekt läuft von September 2020 bis August 2022. Es wird durch einen National Geographic Explorer Grant (NGS-64631E-19, 2020-2022) finanziert und ist ansässig am International Migration Institute der Universität Amsterdam, durchgeführt in Kooperation mit dem German Institute for Global and Area Studies.

Was wir tun

  • Wir führen Interviews mit Lehrkräften, um zu verstehen, wie Migration in Sekundarschulen verschiedener europäischer Länder unterrichtet wird. Der Fokus der Interviews liegt auf den Herausforderungen und speziellen Bedürfnissen der Lehrkräfte, um Migration in den Schulunterricht zu integrieren.
  • Wir besuchen Schulen, um mit Schülerinnen und Schülern über Migration ins Gespräch zu kommen. Dabei erfahren wir mehr über ihr spezifischen Interessen zum Thema Migration und sammeln Feedback zu unseren Unterrichtsmodulen.
  • Wir organisieren eine Reihe von Workshops im Frühling und Sommer 2021 in Amsterdam (offline und/oder online, abhängig von COVID-19 Maßnahmen). Diese beinhalten einen Crashkurs zu Migration mit Wissenschaftlerinnen, Trainingseinheiten mit PädagogInnen zu interaktiven Lehrmethoden wie Storytelling und audiovisuellen Methoden, und Diskussionen in Fokusgruppen mit Lehrkräften aus ganz Europa zu den Herausforderungen und „Best Practices“ des Unterrichtens von Migration.
  • Wir erarbeiten eine Datenbank mit interessierten MigrationswissenschaftlerInnen, PädagogInnen und BildungsakteurInnen in ganz Europa.
  • Wir entwickeln Best-Practice-Leitfäden und zehn Unterrichtsmodule zu zentralen Aspekten von Migration weltweit, angepasst für Sekundarschülerinnen und -schüler und einsetzbar in verschiedenen Fächern und Schulformen.
  • • Wir übersetzen diese Module in sechs Sprachen (Englisch, Deutsch, Niederländisch, Italienisch, Französisch, Polnisch) und passen die Materialien und Aktivitäten an unterschiedliche Kontexte in Europa an. Die Lehrmodule werden im Laufe des Jahres 2022 auf dieser Website frei zugänglich veröffentlicht.


Logos of supporting institutions: International Migration Institute, University of Amsterdam,  Leiden University, German Institute of Global and Area Studies